Frühstücks-Treffen für Frauen in Rothenburg ob der Tauber

Chronik

28.04.90 Katja Popplow „Wie ver(sch)wende ich meine Zeit?“

10.11.90 Margitta Herrmann „Wie finde ich ein „ja“ zu mir selbst?“

13.04.91 Frau Volkmann „Wie werde ich mit Einsamkeit fertig?“

09.11.91 Yola Entz „Lebensgefährliches Vertrauen“

Um den berufstätigen Frauen entgegen zu kommen, bieten wir seit Frühjahr 1992 auch eine Abendveranstaltung an.

28.03.92 Elisabeth Freifrau von Bibra „Die Phasen im Leben der Frau“

17.10.92 Annegrete Harms „Vom Sinn der Krisen in unserem Leben“

06.03.93 Ghia Falk „Wenn das Rampenlicht ausgeht“

Seit Herbst 1993 sind abends auch Männer mit eingeladen.

23.10.93 Ehepaar Bruns „Lebensmitte – Krise oder Chance?“

19.03.94 Dr. Roswitha Gerhard „Faires Streiten will gelernt sein“

22.10.94 Maria Walther „Einander besser verstehen lernen“

18.03.95 Gerdi Stoll „Das Geheimnis des Loslassens“

21.10.95 Elisabeth Währisch „Der Staub kann bleiben. Die Prioritäten des Lebens“

16.03.96 Hannelore Risch „Trauern lernen -Trösten lernen.“

28.09.96 Dr. Peter Regez „Magie und Esoterik als Lebenshilfe?“

15.03.97 Katja Popplow „Wer oder was ist schon normal?“

18.10.97 Michael Hübner „Volkskrankheit Depression, Hilfe für Betroffene u. Angehörige“

14.03.98 Dr. Gertraud Ehmann „Psychische Belastungen- organische Erkrankungen“

10.10.98 Elisabeth, Freifrau von Bibra „Die Berufung der Frau im Zeitalter der Emanzipation der Frau“

06.03.99 David Jaffin „Warum schweigt Gott zum Bösen?“

09.10.99 Isgard Peter (Eine Malerin mit ihren Bildern) „Frauen in Lebenskrisen -Chaos oder Chance?“

18.03.00 Magdalene Furch „Freiheit, in der das Leben gelingt“

14.10.00 Ernst Schwab „Leben – schützen, erhalten, verlängern“ Schwangerschaftsabbruch, Organspende, Sterbehilfe

24.03.01 Cornelia Mack „Perfektionismus, oder wie wir uns das Leben unnötig schwer machen“

13.10.01 Gerda Schaller „Ja, ich bin eine Frau“

16.03.02 Angelika Böckmann „Meine Mutter und ich“

19.10.02 Martina Walter „Aufwachsen in schwieriger Zeit. Kinder und Jugendliche heute.“

22.03.03 Irene Hahn „Und heimlich nagt der Neid“

18.10.03 Ursula Koszudowski „Missbrauch an Körper und Seele“

13.03.04 Hanna Steinbach „Ich möcht so gerne glücklich sein.“

16.10.04 Helga Sautters „Veränderung ist möglich“

12.03.05 Elfriede Koch „Vater wo bist Du?“

15.10.05 Irene Müller „Tragen Sie auch eine Brille? – Über Vorurteile“

18.03.06 Elfi Kühn „Generationskonflikte in Familie, Beruf und Gesellschaft“

01.04.06 Oasentag im Wildbad „Botschaften, die ins Leben fallen“ mit Frau Helga Wittmann aus Würzburg

21.10.2006 Dr. U. Giesekus „Erziehung hört nie auf“ vormittags „Beziehung fängt immer neu an“ abends

10.03.2007 Bärbel Welte „Reif für die Insel“

13.10.2007 Christa Horst „Mensch sag doch deine Meinung“

05.04.2008 Erika Best-Haseloh „Trauerzeiten – zwischen Einsamkeit und Neuanfang“

11.10.2008 Dr. Beate Weingard „Die Klugheit der Stachelschweine – Gute Beziehungen brauchen Abstand“

14.03.2009 Martin Horneber „Ach du liebe Zeit – Von der Kunst, sich die Zeit zum Freund zu machen“

17.10.2009 Erika Eischer „Wenn Angst die Kraft raubt“

13.03.2010 Kerstin Wendel „Weniger ist oft mehr – Vom Umgang mit Konsum“

16.10.2010 Silke Traub „Wo warst du Gott ? – Auf der Suche nach Antwort auf Lebensrätsel“

19.03.2011 Hedwig Beier „Die verschiedenen Generationen – furchtbare oder fruchtbare Spannungen?!“

15.10.2011 Heidi Krause-Frische „Hauptsache gesund?!“

28.04.2012 Ursula Koszudowski „Glücklich scheitern!“

13.10.2012 Monika Scherbaum „Hast du schon gehört !?“ – Klatsch und Tratsch –

16.03.2013 Silke Traub „Wenn Engel eine Rolle spielen“

19.10.2013 Bärbel Clackworthy „Von 0 auf 180“ – Wohin mit der Wut im Bauch –

15.03.2014 Luitgardis Parasie „Zum Glück fehlt nur die Krise“ – 7 Wege Krisen konstruktiv zu nutzen –

18.10.2014 Christine Bartsch „Es war schon immer so !“ –Sinn und Unsinn von Traditionen-

21.03.2015 Elfriede Koch „Jeder spinnt auf seine Weise“ –was ist normal, was ist verrückt?-

17.10.2015 Cornelia Mack „Was sind unsere Werte wert ?“

12.03.2016 Petra Hahn-Lütgen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten!“

29.10.2016 Maria Walther „Meine Geschwister und ich!“

18.03.2017 Hildegard Becker „Wer verzeiht, lebt befreit!“

14.10.2017 Magdalene Furch „Freiheit, in der Leben gelingt“

17.03.2018 Helga Mösle „Die Organsprache des Körpers“

13.10.2018 Monika Scherbaum „So will ich nicht mehr weitermachen – Von der Unzufriedenheit zur Zufriedenheit“


30.03.2019 Bärbel Welte 'Mensch ärgere dich - aber richtig'